Über mich

Aus- und Fortbildungen

  • 1996 Diplom Biologie
  • 1999 Trainer C/Übungsleiter VFD in Reken
  • 2000 Zertifikat Reittherapeutin beim Förderkreis für Therapeutisches Reiten
  • 2012 Bachelor (of Arts) Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
  • 2016 Zertifikat zur Osteopathischen Pferdetherapeutin nach Barbara Welter-Böller
  • 2016 Zertifikat Akupunktur für Pferde (Fachschule für Osteopathische Pferdetherapie Welter-Böller)
  • 2016 Zertifikat Laser- und Magnetfeldtherapie für Tiere (Biomedical Systems)
  • 2017 Fortbildung Kraniosakrale Therapie für Pferde bei Katja Eser
  • 2017 Zertifikat Basis- und Aufbaukurs Pferdetaping bei Sören Heinbokel (Maia-Medical)
  • 2017 Fortbildung Biotensegrity bei Maren Diehl
  • 2018 Zertifikat zur Trainerin "Longieren als Dialog" nach Katharina Möller
  • 2018 Fortbildung Tellington-Training für Pferde bei Linda Tellington-Jones
  • 2018 Fortbildung Viszerale Osteopathie und Traumaauflösung bei Selina Dörling (ZePO)
  • 2018 Fortbildung Viszerale Osteopathie bei Daniela Dietrich (Vetogher)
  • 2019-2022 in Ausbildung zur Grundlagentrainerin für Klassisches Reiten (GTKR) nach Katharina Möller
  • 2020 Zertifizierung Masterson Method® Practitioner (MMCP) Integrated Equine Performance Bodywork
  • 2021 Zertifikat Trainingstherapie bei Katharina Möller und Claudia Weingand (Osteodressage)

Was mich ausmacht

Ich lerne liebend gerne dazu und versuche, meine verschiedenen Erkenntnisse zu verbinden und in ein System zu integrieren. Das spiegelt sich in meinen diversen Ausbildungen, die sich durchdringen und ergänzen. Dieses gesammelte Wissen möchte ich Dir und Deinem Pferd  gerne zur Verfügung stellen.

 

Durch mehr als 25 Jahre Berufserfahrung als Reittherapeutin mit Pferdehaltung in eigener Regie kenne ich viele der Probleme, welche sich durch die Haltung und Nutzung von Pferden ergeben. Die intensive tägliche Zusammenarbeit mit Pferden im therapeutischen Kontext hat zudem meine Beobachtungsgabe geschult. Meine sozialpädagogische Ausbildung hilft mir, Wissensinhalte verständlich zu vermitteln und Probleme auch systemisch zu betrachten.

 

Als Biologin habe ich einen guten Zugang zu den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten des Pferdekörpers und seiner Beziehung zur Umwelt, z. B. durch Fütterung und Haltung.

 

Ganz wichtig ist mir eine intensive Zusammenarbeit mit Dir, um den Ursachen der Probleme auf die Spur zu kommen und gemeinsam mit Dir nach Lösungen zu suchen. Durch meine Behandlung kann ich häufig Blockaden auflösen und Heilungsprozesse anregen, aber die wichtigste Rolle bei der Gesunderhaltung des Pferdes spielen Deine Entscheidungen bezüglich Haltung, Fütterung und Training. Hier möchte ich helfen, für Dein Pferd und Dich die optimale, individuelle Lösung zu finden. Neben der Beratung lege ich viel Wert auf eine  gezielte Trainingstherapie, um dem Pferd langfristig wieder zu physiologischen, beschwerdefreien Bewegungen zu verhelfen.

 

Um Mensch und Pferd einen guten gemeinsamen Weg zu gesunden Bewegungen zu ermöglichen, biete ich das Longierkonzept "Longieren als Dialog" an, welches darauf abzielt, Pferde physiologisch korrekt aufzubauen und zu gymnastizieren. Gleichzeitig lernt der Mensch, korrekte Bewegungen beim Pferd zu erkennen und seine eigene Koordination und Körperbeherrschung zu verbessern.